SEO Trends 2013 – Was ist angesagt?

Nicht nur Facebook sondern auch Google hat in diesem Jahr einiges bewegt. Nicht zuletzt die beiden Updates (Algorithmusanpassungen)  mit den “tierischen” Namen “Panda” und “Penguin” haben im Netz viel zu reden und zu schreiben gegeben.

Alle wissen, dass Google bei der Bewertung einer Webseite unzählige Ranking-Faktoren berücksichtigt. Man kennt davon auch einige, den grössten Teil jedoch nicht, da Google daraus bekanntlich ein Geheimnis macht. Wir dürfen also davon ausgehen, dass der Google Algorithmus auch im nächsten Jahr zu reden geben resp. ein Mysterium bleiben wird. Denn Google wird auch nächstes Jahr wieder Updates machen und die Spezialisten werden wieder von Gewinnern und Verlieren reden und weiter spekulieren weshalb und wieso das jetzt so ist.

Schon einige Zeit wird ja davon geredet, dass Google stärker auf die Qualität der Inhalte schaut. Und wenn sich wohl etwas an dem ganzen SEO Zeugs wirklich verändert hat, dann das. Wer also in erster Linie interessantes für die Leser schreibt, der kann davon ausgehen, dass diese die Beiträge vermehrt über soziale Netzwerke weiterverbreiten und so auch mehr Webseitenbesucher generieren werden. Und automatisch wird auch Google diese Beiträge mit einem guten Ranking belohnen. Wie sonst kann es sein, dass Matt Cutts, Chef des Google Webspam-Teams, sich in seinem persönlichen Blog selber kaum um die SEO-Grundregeln kümmert und vorwiegend mit interessanten Inhalten und News zum Thema SEO usw. aufwartet. Ok, Cutts profitiert diesbezüglich natürlich auch ein Stück weit vom “Promibonus”.

Nichtsdestotrotz, Autoren die gute, von den Lesern gesuchte Inhalte schreiben, und diese über die sozialen Netzwerke verteilen (Netzwerkpflege), werden feststellen, dass die auch nächstes Jahr in der “Ranking-Gunst” von Google steigen werden.

SEO Trends 2013

Ich habe euch mal ein paar Links zusammengestellt, welche SEO-Trends die Szenenkenner fürs nächst Jahr so sehen.

SEO im Wandel – Der User im Mittelpunkt – Ein Beitrag der Agentur Luna-Park aus Köln in der t3n.

5 SEO-Trends die Ihr nicht verpassen solltet – seo-united.de schaut in die nahe Zukunft.

Neueste Trends in 2013 – Vorgestellt von linkfaktor.de. Dabei geht es auch um die Auswirkung der Mobilen Endgeräte auf das Online-Marketing.

Webshop SEO-Trends 2013 von ecommerce-seo.de. Ein Blick auf drei wichtige Trendthemen im Bereich SEO für eCommerce und Online-Handel.

53 Stimmen wie SEO 2013 aussehen wird. Ranksider hat zum Interview aufgerufen. Nxplorer.net, einer der Befragten, hat das ganze auf seinem Blog (16 SEO Trends für 2013) noch ausführlicher beschrieben.

Die SEO-Trends 2013 – Acht Thesen von seo-scene.de

10 SEO-Trends und Tipps für 2013. Andreas Lenz stellte seine Thesen in der t3n.de vor.

 

Fazit:

Hochwertigere Inhalte (Studien, Grafiken, Checklisten, Whitepaper usw.)  und die konsquente Einbindung der sozialen Netzwerke in die SEO-Strategie sind die (alten) neuen Trends im nächsten Jahr.

 

 

Robi Lack

Social Media Fan und laufend auf der Suche nach den neuesten Trends und Impressionen im Social Web. Leistet beratende Unterstützung bei klein- und mittelständischen Unternehmen in deren Web Marketing Aktivitäten. Dozent, Blogger und teilt auch gerne Sachen im Netz die wirklich teilenswert sind.

Kommentare (16) Schreibe einen Kommentar

  1. Mein zweiter Beitrag heute hier zu deinen Artikeln. Also was genau google für ein Geheimnis hat mit seinen Ranking- Strukturen, weiss ich zwar nicht. Jedoch ich persönlich glaube, dass der Mensch an sich im Netz weit nach vorne rücken wird, so wie es vor Jahren schon prophezeit wurde, als die ganze Bloggerei- Geschichte los ging. Jemand, der in seinem Blog über ein bestimmtes Produkt schreibt, tritt damit unter Umständen eine ganze Lawine an Kaufverhalten los, obwohl es seine subjektive Meinung ist. Was aber in den nächsten Jahren ganz sicher passieren wird, ist, dass solche subjektiven Meinungen auch wirksam das politische und gesellschaftliche Geschehen mit beeinflussen werden. Und ich denke mal, google geht da einfach mit der Zeit. Die haben doch ihre Spezialisten, die sich mit solchen ganzen Zusammenhängen befassen. Am besten ist, jeder Blogger schreibt das, was ihm auch liegt, worüber er auch reden kann, ohne stundenlange Recherchen zu dem Thema im Internet. Das ist gar nicht so einfach und setzt bestimmt eine gewisse Allgemeinbildung sowie Interesse am Tagesgeschehen voraus. Ich schätze jedoch, dass google Wert auf guten Content legt, der noch dazu gut formuliert ist und eventuell nicht ständig überall wieder zu lesen ist. Vielen Dank für die SEO-Tipps!

    Antworten

  2. Ja ja das Thema SEO ist ein echt harter Brocken. Wenn man sich einmal ein Muster aufgebaut hat, das gut funktioniert und dann kommen die Updates…naja das kennen einige von den Schreibern hier sicherlich. Im großen Trend sind hier ja momentan vor Allem kurze Texte, die auf Blogs gepostet werden, aber mal ehrlich Google das sind im Endeffekt nichts anderes als gut in Szene gesetzte Links. Den Sinn darin verstehe ich nicht gänzlich, da viele Texte immer wiederkehrend sind und ich somit denke das diese Texte nur einfach immer wieder implementierte Texte zum Link-Aufbau sind..dann ergibt es doch keinen Sinn, meiner Meinung nach, einfach Links von der Qualität her runterzusetzen…

    Antworten

  3. Na ja, Schreiben,Schreiben und Schreiben ist ja wirklich am Besten, um einen Leser zu erreichen.
    Man sieht es ja selber:
    Sucht man Informationen, stehen als erstes Preisvergleiche ganz oben.
    Informationen gibt es nicht.
    Wenn ich aber wissen will, wie zum Beispiel eine Lichtdusche funktioniert, dann will ich nicht wissen, welche die billigste ist, sondern ich hätte gerne die am besten für mich geeignete.
    Und das ist nicht immer die billigste!

    Antworten

  4. Naja, meiner Meinung nach muss man, wenn man langfristig gewinnen will, jetzt unabhängiger von Links und Google werden. Content-Marketing wird immer größer werden, auch dem Longtail muss noch mehr Beachtung geschenkt werden. Da es nach Penguin deutlich schwieriger ist ein neues Projekt schnell nach oben zu pushen, wieso nicht “solide” spielen und auf guten Content und Qualität gehen ;) Bringt ja nichts einige Monate voll abzukassieren und dann im Abyss zu verschwinden…

    Antworten

  5. Wie weit Social-Media auswirkungen auf das Suchmaschinen Ranking hat, kann ich nicht beurteilen, aber meine Erfahrungen aus Gesprächen, kann zumindest die Generation 40+ sehr wenig mit Facebook + Co anfangen. Ich glaube das vorallem auch ein sehr großer Trend das Mobile-Marketing sein wird, denn Smartphones und Tables nehmen immer mehr zu und werden von allen Generationen genutzt.

    Antworten

    • Aber doch nicht von den 40+!
      Der ganze mobile Kram ist nun wirklich nichts mehr für die ältere Generation.
      Ich sehe das ja selber an meinen Kindern und Enkeln: Die merken gar nicht mehr, wo sie sind, wenn sie denn mal auf Besuch kommen.
      Gleich das Handy raus, oder Smartphone oder was auch immer, und dann sind sie geistig auch schon wieder weg.
      Ich selber behersche meinen Pc, und das war es auch. Ein Handy habe ich zum telefonieren, für 12 Euro gekauft, und mehr braucht es auch nicht!
      Und ich bin weit über 40.

      Antworten

  6. Social Media werden noch stärkere Rankingfaktoren, ausserdem setzt Google noch mehr auf Qualität, als Quantität bei den Backlinks.

    Obwohl ich auch Seiten ranken sehe, die sich altmodischen unethischen Methoden mit Erfolg bedienen.

    Antworten

  7. Hallo, vielen Dank für den Artikel und die Auflistung der nützlichen Links. Gerade nach den beiden Updates ist due Qualität ja wichtiger als je zuvor. Bin gespannt was Google 2013 noch alles bereithält. Viele Grüße Vanessa

    Antworten

  8. Danke für den guten Beitrag. Es ist nicht einfach einen Blick in die Glaskugel zu werfen :-) . Ich denke auch, dass vorallem Social Media im 2013 noch wichtiger sein wird für SEO. Ich erhoffe mir zudem auch, dass Google Shopping noch einen grösseren Stellenwert einnehmen wird. Vorallem bei google.ch

    Antworten

  9. Danke für die Linksammlung, hat uns sehr geholfen! Was wir allerdings bei den SEO-Marketingtipps vermissen, ist der Hinweis auf die rechtlichen Gefahren, die hier und dort lauern und gerade in Deutschland (Stichwort Abmahnwahn) nach unserer Erfahrung immer wieder zu unnötigen rechtliche Auseinandersetzungen führen. Wir haben bereits über das Markenrecht im Bereich Social Media berichtet, um einen ersten juristischen Überblick zu geben: http://www.my-marke.de/2012/11/social-media-und-eingetragene-marken/

    Vielleicht kann auch die Gesetzgebung irgendwann einlenken und dem Internet endlich den benötigten Freiraum geben, der nötig wäre, um das volle Potenzial entfalten zu lassen.

    Antworten

  10. Hallo Robi,

    sehr hilfreiche Links die du da zusammengestellt hast. Für meine neuen Projekte bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen Trends. Ich z.B benutze dafür nur Google Trends von den anderen habe ich noch gar nichts gehört. Werde ich gleich mal austesten.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.